Back to top

Privat

Deutscher Radiopreise 2020 vergeben

Unter den Gewinnern, die von einer unabhängigen Jury des Grimme-Instituts ausgewählt wurden, waren auch zwei VAUNET-Mitgliedsunternehmen.

Deutscher Radiopreis: Informationsformate der Privaten nominiert

Die Finalisten für den Deutschen Radiopreis 2020 stehen fest. In den Kategorien „Bestes Interview“ oder „Bestes Nachrichten- und Informationsformt“ finden sich unter anderem Programme der privaten Radiosender.

Neue Audio-Serie "Wir schaffen das! - Wie ein Satz Deutschland veränderte"

"Wir schaffen das!" Wirklich? Eine neue Audio-Serie auf FYEO stellt Angela Merkels historische Aussage unter dem Titel "Wir schaffen das! - Wie ein Satz Deutschland veränderte" in der oberbayerischen Provinz auf den Prüfstand.

Corona-Hilfen in Thüringen gestartet

Private Rundfunkveranstalter aus Thüringen können seit 26. August 2020 eine Unterstützung für den Medienbereich zur Kompensation von Einnahmeausfällen durch die Corona-Pandemie beantragen.

Abstimmung über "The Coronavirus Radio Ideas Awards"

Die Radiodays Europe haben die Nominierten der "The Coronavirus Radio Ideas Awards" veröffentlicht. Das Online-Voting kann noch bis 17. September 2020 abgegeben werden.

LFK Medienrat: Nachtragshaushalt wurde genehmigt

Die Bedeutung von Telemedien für die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) nimmt beständig zu. Die bisherigen Aufsichtstätigkeiten werden daher in einem Schwerpunktreferat für Telemedien gebündelt.

Rekordverdächtig: Deutscher Radiopreis 2020 mit 432 Einreichungen

Der Deutsche Radiopreis ist auch im Corona-Jahr 2020 sehr begehrt: 138 Radioprogramme haben ihre 432 Favoriten für den Preis eingereicht.

Baden-Württemberg: Förderrichtlinien treten ab 1. Juli in Kraft

Mit Wirkung zum 1. Juli 2020 treten die Förderrichtlinien für kommerzielle Radio- und Fernsehveranstalter in Baden-Württemberg in Kraft. Auf Basis dieser Richtlinien können Förderanträge gestellt werden.

Weitere Förderung von Lokal-TV in Bayern

Der Bayerische Ministerrat hat am 30. Juni 2020 beschlossen, die Unterstützung der lokalen und regionalen TV-Anbieter im Freistaat fortzusetzen. Die im Bayerischen Mediengesetz bisher bis Ende 2020 befristete staatliche Förderung soll weitere vier Jahre fortgeführt werden.

Bundesdatenschutzbeauftragter will Informationsfreiheitsgesetz weiterentwickeln

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) empfiehlt dem Deutschen Bundestag, das Informationsfreiheitsgesetz „in Richtung eines Transparenzgesetzes“ umzuwandeln. Damit könnte sich auch der Zugang von Medienvertretern zu Dokumenten von Bundesinstitutionen verbessern.

Seiten

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden