Back to top

Werbeumsätze

Audiovisueller Werbemarkt 2020: Corona bremst Radio- und TV-Werbung aus, Werbung in Streamingangeboten wächst weiter

Die audiovisuellen Medien als Werbeträger wurden im zurückliegenden Jahr von den Auswirkungen der Corona-Pandemie ausgebremst und in ihrer Finanzierung zum Teil erheblich geschwächt. Umsatzrückgänge waren vor allem für die lineare Radio- und Fernsehwerbung zu verzeichnen, während Audio- und Videowerbung in den Streamingangeboten gegen den Trend weitergewachsen ist.

Key Facts zum Radiomarkt

Die Vielfalt und Qualität der deutschen Radiolandschaft ist weltweit einmalig. Der nachfolgende Marktüberblick mit aktuellen Daten und Fakten zur Radiobranche in Deutschland zeigt auch die volkswirtschaftliche Relevanz der Branche.

Positive Entwicklung der audiovisuellen Werbung in 2019, schwerwiegende Auswirkungen auf den Werbemarkt durch Corona in 2020

VAUNET veröffentlicht Publikation zur Entwicklung der audiovisuellen Werbesegmente 2019, verzichtet aber wegen Unsicherheiten in der Corona-Krise auf eine Prognose 2020 und fordert Maßnahmenpaket zur Stabilisierung der privaten Medien.

Brutto-Werbeerlöse Radio (Januar 2020)

Die Brutto-Werbeerlöse im Radio lagen im Januar 2020 mit 168 Millionen Euro klar über dem Vorjahresniveau (+6,2 %). Das geht aus dem aktuell veröffentlichten Werbetrend von Nielsen hervor.

Brutto-Werbeumsätze 2019

Laut Nielsen-Brutto-Werbestatistik sind die Brutto-Werbeumsätze 2019 im Vergleich zu 2018 insgesamt um 1,9 Prozent auf 32,59 Milliarden Euro gestiegen. Der größte Anteil entfiel mit 15,62 Milliarden Euro (47,9 %) auf das Fernsehen, Online verbuchte 3,84 Milliarden Euro (11,8 %) und Radio 1,98 Milliarden Euro (6,1 %).

Brutto-Werbeerlöse Radio 2019

Die Brutto-Werbeerlöse im Radio lagen 2019 mit insgesamt 1,98 Milliarden Euro klar über dem Vorjahresniveau (+1,6 %). Das geht aus dem aktuell veröffentlichten Werbetrend von Nielsen hervor.

VAUNET-Prognose zum Medienmarkt in Deutschland 2019

Audiovisuelle Medien erwirtschaften in Deutschland erstmals mehr als 13 Milliarden Euro Umsatz. Treiber des Wachstums sind insbesondere Streaming- und interaktive Angebote. Ihre Erlöse wachsen sowohl im Werbe- wie auch Pay-Markt besonders dynamisch.

VAUNET Forecast for the German Media Market in 2019

For the first time, audiovisual media generate revenues of more than 13 billion euros in Germany. The growth drivers in Germany´s audiovisual media sector are mainly streaming and interactive offerings. Their revenue is showing particularly dynamic growth in both the advertising and pay markets.

VAUNET-Frühjahrsprognose zum Werbemarkt 2019

Werbekunden investieren mehr denn je in audiovisuelle Medien. Die Ergebnisse der Umsatzentwicklung 2018 bis 2019 liegen vor: Marktanteilsgewinne für Radio- und TV-Werbung, starkes Wachstum in den Segmenten Instream-Video- und Instream-Audiowerbung.

VAUNET German Advertising Market Forecast 2019

Advertisers Investing More Than Ever Before in Audiovisual Media. In the case of audio and audiovisual media, VAUNET is expecting a 40-percent share of the advertising market to be secured during the current year, with revenue reaching 6.13 billion euros. This represents revenue growth of approx. 2.6 percent, exceeding 6 billion euros for the first time.

Seiten

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden