Back to top

Mobile-Nutzung

Themen (0 von 0)

Media usage 2017 - Germans spend nine hours each day consuming audiovisual media

Seven hours a day using radio and TV • One hour a day streaming audio and video • Just under one hour a day with other audiovisual media • New record usage shows high social and economic relevance of audiovisual media

Radioindustrie im internationalen Vergleich (2016)

Die Radio-Einnahmen lagen 2016 weltweit bei ca. 33,2 Mrd. €. Deutschland ist mit 3,55 Mrd. € der zweitgrößte Markt der Welt. Das geht aus einem OFCOM-Bericht hervor, für den die Umsätze in den Segmenten Radiowerbung, Radiogebühren und Pay-Radio in 16 Ländern verglichen wurden.

Jugendliche in Deutschland nutzen nahezu ausnahmslos Internet und Smartphone (JIM-Studie 2017)

Fast alle Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren beschäftigen sich mehrmals pro Woche mit dem Internet und Smartphones. Laut der JIM-Studie 2017 (Jugend, Information und Multimedia) gehören auch das Fernsehen, Musik und Radio zu den wichtigsten Medienbeschäftigungen.

Webradio und Audio etablieren sich im Online-Werbemarkt

Webradiomonitor 2017 von BLM, BVDW und VPRT – erste Teilveröffentlichung zur dmexco 2017: Für 2017 Wachstum der Werbeumsätze der Online-Audio-Anbieter um 40 Prozent auf 35 Mio. Euro erwartet • Anteil der mobilen Audioabrufe liegt bereits bei 34 Prozent

Jugendliche informieren sich bevorzugt über Fernsehen und Radio

Das Fernsehen bleibt das wichtigste Medium für Jugendliche, um sich über aktuelle Nachrichten zu Informieren. Einer Untersuchung des Bitkom zufolge nutzen 70 Prozent der Jugendlichen zwischen 10 und 18 Jahren das Fernsehen, um sich zu informieren. Das Radio liegt mit 47 Prozent auf Rang zwei.

KIM-Studie 2016: Fernsehen ist verbreitetste Freizeitbeschäftigung von Kindern

Das Fernsehen bleibt das meistgenutzte Medium bei deutschen Kindern. Der KIM-Studie 2016 (Kinder + Medien, Computer + Internet) zufolge sehen 96 Prozent der Kinder zwischen 6 und 13 Jahren mindestens einmal pro Woche fern, 77 Prozent sogar fast jeden Tag.

Radionutzung 2015 im internationalen Vergleich

Radio steht weltweit für Massenreichweiten und bleibt das meistgenutzte Medium für den Konsum von Audioinhalten. Dies geht aus dem International Communications Market Report 2016 der britischen Medienaufsicht OFCOM hervor.

Radionutzung 2016 im internationalen Vergleich

Radio steht weltweit für Massenreichweiten und bleibt das meistgenutzte Medium für den Konsum von Audioinhalten. Dies geht aus dem International Communications Market Report 2016 der britischen Medienaufsicht Ofcom hervor.

Seiten

Newsletter

  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden