Back to top

Mediennutzung

Fernsehen, Radio und Internet sind die meistgenutzten Medien in Deutschland. Das belegen zahlreiche Untersuchungen, die der VAUNET regelmäßig auswertet.

Radio ist meistgenutztes lokales Informationsmedium

Knapp jeder Dritte informiert sich täglich im Radio zum lokalen Zeitgeschehen, wie aus dem neuen Medienvielfaltsmonitor (2019-II) der Landesmedienanstalten hervorgeht.

JIM-Studie 2019: Online-, TV- und Radio-Nutzung nahezu konstant

Fast alle Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren beschäftigen sich mehrmals pro Woche mit dem Internet und Smartphones. Laut der JIM-Studie 2019 (Jugend, Information und Multimedia) gehören auch das Fernsehen, Musik und Radio zu den wichtigsten Medienbeschäftigungen.

Über 20 Prozent höhere Webradio-Nutzung in Zeiten von Corona

Eines Sonderauswertung der agma weist einen deutlichen „Corona-Effekt“ in der Online-Audio-Nutzung auf. Im März 2020 wurden die untersuchten Angebote rund 450 Millionen Mal gehört.

ma 2020 Audio I – Meistgehörte Audioangebote in Deutschland

Bei der ma 2020 Audio I verbuchte der Senderverbund radio NRW mit 1,426 Millionen Hörern pro Durchschnittsstunde die höchste Reichweite der privaten Angebote in Deutschland. Zu den weiteren reichweitenstärksten privaten Audioangeboten zählen Antenne Bayern mit 0,896 Millionen Hören, gefolgt von radio ffn mit 0,462 Millionen Hörern.

Audio- und Radionutzung in Deutschland (ma 2020 Audio I)

Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse hat die Daten der ma 2020 Audio I veröffentlicht, die noch vor der Corona-Krise erhoben wurden. Die Reichweite von Audioangeboten in Deutschland liegt innerhalb eines 4-Wochen-Zeitraums (Weitester Hörerkreis) bei 93,6 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren, pro Tag beträgt die Reichweite 76,1 Prozent.

In Corona-Zeiten liegt Radionutzung ganztägig auf Primetime-Niveau

Eine jüngst erschienene Ad-hoc-Umfrage des Marktforschungsinstitut GIM im Auftrag der RMS zeigt die Stärke von Audio in der aktuellen Krise. Die tägliche Nutzung ist gleichmäßig über den Tag sehr hoch, auch außerhalb der klassischen Primetime, wie die Befragung belegt.

Studie: Die Corona-Pandemie und ihr Einfluss auf den Alltag

Für 40 Prozent der Befragten gibt es große Veränderungen bzgl. des Arbeitsplatzes: Sie arbeiten entweder im Homeoffice oder aktuell gar nicht. 94 Prozent der Befragten meiden soziale Kontakte und 84 Prozent planen nur noch von Tag zu Tag.

Mediengruppe RTL informierte mit ihren journalistischen Angeboten über 34 Millionen Menschen

Ein stark gestiegenes Informationsbedürfnis der Menschen in Zeiten von Corona zeigt auch die journalistische Gesamtreichweite der Mediengruppe RTL, die am 22. März 2020 mit der Rede der Bundeskanzlerin und der vollumfänglichen Berichterstattung im linearen TV und digital 34,33 Millionen Menschen erreichte.

Radiovermarkter starten Ende 2020 neue Buchungsplattform audioXchange

Die beiden Radio- und Audiovermarkter AS&S Radio und RMS wollen Ende 2020 ihre neue Buchungsplattform audioXchange für den automatisierten Mediahandel von Radiowerbezeiten launchen. Die gemeinsame Betreibergesellschaft verfügt ab dem 1. April 2020 über eine Geschäftsführung. Neuer Geschäftsführer wird Jan Poelmann.

Webradio- und Online-Audionutzung in Deutschland (4. Quartal 2019)

Laut der Ergebnisse der ma 2020 IP Audio I wurden von Oktober bis Dezember 2019 im Durchschnittsmonat 361,7 Millionen Online-Audio-Sessions gestartet. Stärkste Einzelangebote sind der Musikstreamingdienst Spotify sowie die Simulcast-Angebote von radio NRW, SWR3 und ANTENNE BAYERN.

Seiten

Anprechpartner

Frank Giersberg

Geschäftsführer / Kaufmännischer Leiter

Johannes Leibiger

Senior Referent Medienwirtschaft

Newsletter

  • Exklusiv für Mitglieder
  • Die neuesten Entwicklungen in der Medienbranche
  • Informationen zur Verbreitung und Marktentwicklung

> Anmelden