Back to top

Europa

„Europa ist geil“: Tele 5-Programmaktion für Europa

Anlässlich des Wahljahres 2017 hat der TV-Sender Tele 5 am 25. Juli 2017 seine Programmaktion „Europa ist geil – We belong together!“ gestartet. Tele 5 möchte mit seiner Aktion Werbung für den aus seiner Sicht „besten Kontinent der Welt“ machen.

Werbeausgaben im europäischen Fernsehen 2015

Die Werbeausgaben im Fernsehen haben im Jahr 2015 in Europa 36 Milliarden Euro erreicht. In den 28 EU-Staaten wurden 30,78 Milliarden Euro verzeichnet, Deutschland kam laut European Audiovisual Observatory auf 4,86 Milliarden Euro.

Fernsehnutzung in Europa wächst auf Rekordniveau

Während Deutschland bei der TV-Sehdauer im Mittelfeld liegt, sind moderne Technologien wie HDTV oder Connected-TV hier überdurchschnittlich weit verbreitet.

Index für digitale Entwicklung sieht Deutschland im Mittelfeld

Deutschland erreicht auf einer Skala von 0 bis 1 Punkten einen Wert von 0,48 und liegt damit unter den 28 EU-Staaten auf Rang 12. Spitzenreiter ist Dänemark, gefolgt von Schweden sowie Finnland und den Niederlanden (jeweils 0,62 Punkte). Schlusslicht ist Rumänien mit 0,31 Punkten.

Deutschland bleibt einer der größten TV-Märkte in Europa

Laut „Television International Key Facts 2014“ von IP Deutschland wird in über 98 Prozent der haushaltre ferngesehen. Damit kommt liegt Deutschland mit rund 40 Millionen TV-haushalten auf Rang 2 in Europa. Auch im Bereich HDTV und Connected-TV ist Deutschland führend.

Fernsehkonsum bleibt in Europa auf Rekordhoch

Laut „Television International Key Facts 2014“ von IP Deutschland lag die durchschnittliche Sehdauer 2013 in Europa bei 234 Minuten. Auch die Digitalisierung steigt weiter, sie lag dem Bericht zufolge 2013 bei 76,2 Prozent.

Europäische Audiovisuelle Informationsstelle veröffentlicht Band 2 des Jahrbuchs 2013

Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle hat den zweiten Band ihres Jahrbuchs 2013 zu Fernsehen, Film, Video und audiovisuellen Abrufdiensten vorgestellt. Danach ist der Marktanteil der europäischen Film- und Fernsehindustrie auf dem Weltmarkt zurückgegangen.

Europäer halten Schutz des geistigen Eigentums für unerlässlich

96 Prozent der Europäer sind der Ansicht, dass geistiges Eigentum wichtig ist, weil es Innovationen und Kreativität fördert, indem es Erfinder, Schöpfer und Künstler für ihre Arbeit auszeichnet. Dennoch gaben 9 Prozent der Befragten an, in den vergangenen 12 Monaten geschützte Inhalte illegal aufgerufen oder heruntergeladen zu haben.

Europäer sehen so viel fern wie noch nie

Laut „20. Television International Key Facts“ von IP Deutschland stieg die durchschnittliche Sehdauer 2012 in Europa auf 235 Minuten. Auch die Digitalisierung steigt weiter, sie lag dem Bericht zufolge 2012 bei 72,5 Prozent.

Private Fernsehgruppen legen trotz Rezession zu

Nach Angaben der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle erreichten die führenden Fernsehgesellschaften in Europa ein organisches Wachstum von 1,9 Prozent. Zuwächse verbuchten vor allem die Pay-TV-Sender.

Seiten

RSS - Europa abonnieren