Back to top

DVB-T2

Erste Änderung der „Besonderen Gebührenverordnung für Frequenzzuteilungen“

TV-Programme verstärken Verbraucherinformation zum Umstieg auf DVB-T2 HD

Ein halbes Jahr vor Beginn des Umstiegs auf DVB-T2 HD intensivieren die TV-Veranstalter ihre Verbraucherinformation. In den DVB-T-Programmen Das Erste, kabel eins, ProSieben, RTL, SAT.1, VOX und ZDF informieren Laufbänder über den Umstieg. Online stehen ein Empfangscheck und eine detaillierte Versorgungskarte zur Verfügung.

DVB-T2 HD-Regelbetrieb startet am 29. März 2017

Am 29. März 2017 startet in Deutschland der Regelbetrieb von DVB-T2 HD. Ab diesem Zeitpunkt werden dann in zahlreichen Ballungsräumen rund 40 Fernsehprogramme überwiegend in HD-Qualität terrestrisch empfangbar sein.

Ausgleichszahlungen für Produktionsmittel im 700-MHz-Band

Nachdem in Folge der Entscheidungen zur „Digitalen Dividende II“ viele drahtlose Produktionsmittel (PMSE) nicht mehr einsetzbar sein werden, können Betreiber von derartigen Geräten jetzt beim Bund Ausgleichszahlungen für die Kosten von Umrüstung oder Ersatz beantragen.

Versteigerung bisheriger Rundfunkfrequenzen erlöst über 5 Milliarden Euro

Mit einem Gesamterlös von rund 5,1 Milliarden Euro ist die Versteigerung der bisher für die TV-Übertragung genutzten Frequenzen aus den Bereichen 700 MHz, 900 MHz, 1500 MHz sowie 1800 MHz zu Ende gegangen.

EU-Kommission sieht Mehrheit für eine auf EU-Ebene koordinierte Freigabe des 700-MHz-Bandes

Die Europäische Kommission hat die Ergebnisse ihrer öffentlichen Konsultation zur zukünftigen Nutzung des UHF-Bandes veröffentlicht. Danach fordert die Mehrheit der an der Konsultation Beteiligten, dass die Nutzung des 700-MHz-Bands auf EU-Ebene koordiniert wird.

Initiative zur Einführung von DVB-T2 HD gestartet

ARD, Medienanstalten, Mediengruppe RTL Deutschland, ProSiebenSat.1 Media AG, VPRT und ZDF haben ihre gemeinsame Initiative zur Einführung von DVB-T2 HD für das terrestrische Antennenfernsehen gestartet. Zugleich wurden die Mindestspezifikation für die Empfangsgeräte und das dazugehörige „DVB-T2 HD“-Logo veröffentlicht.

Umfrage zur Perspektive des terrestrischen Rundfunks

Das DVB-Konsortium führt aktuell eine Umfrage zur Langzeitperspektive des terrestrischen Rundfunks durch. Ziel ist es, nach Abschluss der europaweiten Befragung ein besseres Verständnis für die Bedürfnisse der Marktteilnehmer zu haben und diese gezielt mit den entsprechenden Spezifikationen zu stützen.

Runder Tisch DVB-T2 einigt sich auf Mindestspezifikationen und Logo

Versteigerung der Frequenzen für mobiles Breitband gestartet

Die Bundesnetzagentur hat die ersten Gebote für die bisher für die terrestrische TV-Verbreitung genutzten Frequenzen entgegengenommen. Ihr Gesamtangebot lag am Ende der ersten Bieterrunden bei rund 1,5 Milliarden Euro.

Seiten

RSS - DVB-T2 abonnieren