Back to top

Smart Speaker und Sprachassistenten immer beliebter

08.03.2022

Voice-Assistenten und Smart Speaker sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Ihre Verbreitung ist auch während der Corona-Pandemie weiter deutlich gestiegen. Die Nutzung von Sprachanwendungen ist mittlerweile die Regel, statt die Ausnahme, auch in der älteren Generation der über 55-Jährigen. Das zeigen die aktuellen Studien „Online-Audio-Monitor 2021”, „The Age of Voice 3.0” (2021) und „Beyto Smart Speaker & Voice Studie 2021-2022”.

Hohe Verbreitung von Smart Speakern

Gut ein Fünftel der Bevölkerung in Deutschland ab 14 Jahren hat mittlerweile Zugang zu einem Smart Speaker. Das sind insgesamt 13,3 Millionen Nutzer:innen, von denen sich fast die Hälfte ein Gerät während der Corona-Pandemie zugelegt hat. Damit hat sich auch der Anteil von 7,3 Millionen deutschen Smart-Speaker-Besitzer:innen im Jahr 2019 innerhalb der Krisenzeit etwa verdoppelt.

Besonders populär sind die Smart Speaker in der Gruppe der unter 55-Jährigen: hier besitzt fast ein Viertel ein solches Gerät. Rund ein weiteres Viertel könnte sich vorstellen, einen Smart Speaker zu erwerben. Bei der Bevölkerung über 55 Jahren sind 67 Prozent skeptisch gegenüber der neuen Technologie, wobei Männer eher zu einer Anschaffung tendieren. Die Hälfte aller Smart-Speaker-Nutzer:innen besaß 2021 nicht nur einen, sondern zwei oder mehrere Smart Speaker.

Starke Nachfrage nach Sprachsteuerung

Unabhängig von Smart Speakern erfährt Sprachsteuerung an sich, beispielsweise über Tablet, Smartphone oder Fernseher, einen breiten Zuspruch: 55 Prozent der Befragten nutzen sie gelegentlich bis regelmäßig, 17 Prozent interessieren sich für diese Möglichkeit, nur 29 Prozent lehnen sie ab. Selbst in der Gruppe der über 55-Jährigen ist Sprachsteuerung mit 45 Prozent eine Selbstverständlichkeit.

Am häufigsten wird Sprachsteuerung auf Smart Speakern verwendet, um Radio zu hören (49 Prozent) oder Audio-Inhalte abzuspielen (39 Prozent). Erst weit dahinter rangieren Smart-Home-Funktionen bspw. für Licht oder Heizung (20 Prozent), Abfragen von Uhrzeit, Wetterberichten oder Nachrichten, das Einstellen von Timern oder allgemeine Alltags- und Wissensfragen. Bei jeder fünften Suchanfrage, die im World Wide Web gestellt wird, handelte es sich 2021 um eine Spracheingabe.

Rund 40 Prozent der Deutschen nutzen Sprachassistenten im Auto. Fast 60 Prozent der Autofahrer:innen gehen davon aus, dass die Bedeutung von Sprachsteuerung im Auto in Zukunft weiter zunehmen wird.

Die beliebteste Sprachanwendung in Deutschland ist die Voice-Assistentin Alexa. Mit 45 Prozent führt der Amazon-Dienst den Markt an. Danach folgen Google Assistant (24 Prozent) und Siri von Apple (18 Prozent).

Bisher wird Sprachsteuerung vor allem für einfachere Abfragen genutzt. Erfordern Anwendungen mehr Interaktion, werden sie seltener verwendet, wie beim Spielen von Online-Games über Sprachsteuerung. Ähnlich verhält es sich beim Online-Shopping und -Lernen, beispielsweise bei Vokabeltrainern.

Mehr zur Thematik

Seiten

Ansprechpartner

René Böhnke

Senior Referent Medientechnologie & IT

Johannes Leibiger

Leiter Medienwirtschaft & Forschung