Back to top

ARD/ZDF-Onlinestudie weist Wachstum der Video- und Audionutzung über das Internet aus

17.10.2018

Die Audio- und Videonutzung über das Internet hat im vergangenen Jahr weiter deutlich zugenommen. Drei Viertel der Bevölkerung sehen zumindest gelegentlich bewegte Bilder im Netz, 60 Prozent der Bevölkerung nutzen mindestens wöchentlich und 33 Prozent täglich Onlinevideos. Dabei sind die Zuwächse bei fast allen Angebotstypen erkennbar.

Unterschiede gibt es hier bei den Altersgruppen: In der jüngsten Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen liegt die wöchentliche Nutzung bei 96 Prozent, während sie bei den Ältesten ab 70 nur 20 Prozent erreicht.

Auch bei der Audionutzung sind deutliche Zuwächse zu verzeichnen. Fast die Hälfte (49 %) der deutschsprachigen Bevölkerung nutzt Online-Audioangebote mindestens einmal pro Woche. Auch hier sind besonders die jüngeren Altersgruppen aktiv, von den 14- bis 29-Jährigen nutzen 90 Prozent Online-Audioangebote.

Die ARD/ZDF-Onlinestudie erfasst seit 1997 die Entwicklung der Internetnutzung in Deutschland sowie den Umgang der Nutzer mit den Angeboten. Zielsetzung der Studie ist, innerhalb der Komplexität der Medien die großen Linien der Nutzung des Internets zu beschreiben. Die Ergebnisse beruhen auf dem fusionierten Datensatz der Gesamtkonzeption, wobei der Kerndatenbestand im Jahr 2018 auf einer repräsentativen Dual-Frame-Stichprobe von insgesamt 2.009 deutschsprechenden Personen ab 14 Jahren in Deutschland basiert.

Ansprechpartner

Frank Giersberg

Geschäftsführer

Johannes Leibiger

Leiter Medienwirtschaft & Forschung