Back to top

On Track - Studien zu Audio und Mobilität

22.05.2021

Anschnallen, Musik aufdrehen: Im Auto haben die meisten Menschen ihre liebgewonnenen und lang gepflegten Hörgewohnheiten. Forschungsergebnisse gibt es dazu jedoch wenige. Deshalb ging im vergangenen Jahr aus einem Branchendialog zum Thema Audio im Auto auf Initiative des Journalismus Lab ein Forschungsprojekt hervor. Die Landesanstalt für Medien NRW führt dieses aktuell in Kooperation mit dem VAUNET, RTL Radio Deutschland und dem MedienNetzwerk Bayern durch. Zudem wird das Projekt inhaltlich von radio NRW und dem Automobilhersteller Ford unterstützt. Anhand von verschiedenen Studien zu Audio und Mobilität werden Handlungsempfehlungen für die Audio- und Automobilbranche entwickelt.

Industriestudie zur Audio-Landschaft im Auto in Deutschland
In den letzten Jahren sind in ungeahnter Geschwindigkeit Audio-Technologien im Auto verschwunden und neu entstanden. Um einen Status quo über die aktuellen sowie die zukünftigen Möglichkeiten der Audionutzung im Auto in Deutschland zu erhalten, wird eine qualitative Studie federführend durch den VAUNET durchgeführt. Dabei stehen die Auffindbarkeit von Radioinhalten, die Anbindung und Auffindbarkeit von Plattformen und Aggregatoren, die Anbindung von Schnittstellen und weiteren Audio-Zugängen sowie Steuerungsmöglichkeiten im Fokus der Untersuchung. Im Rahmen der Studie werden sowohl ein Interface-Research als auch Experteninterviews in der Audio- und Automobilbranche durchgeführt.

Studie mit Audio-Nutzerinnen und -Nutzern
Eine weitere Studie beschäftigt sich mit dem Hörerverhalten. Welche Präferenzen und Wünsche haben Autofahrer:innen in Bezug auf ihr mobiles Audioerlebnis? Fragen nach was wird unterwegs gehört und welche Geräte und Zugänge werden genutzt, stehen im Mittepunkt?

Die Vorstellung von einigen zentralen Vorabergebnissen der Studien ist für Mitte Juni geplant und setzt sich im Jahresverlauf fort. Während des Audiocamps des Journalismus Lab am 1. September 2021 wird es zudem gezielt die Möglichkeit zur Diskussion der Studienergebnisse geben. Die Anmeldung ist bereits heute möglich.       

Tags: 

Ansprechpartner

René Böhnke

Senior Referent Medientechnologie & IT

Johannes Leibiger

Senior Referent Medienwirtschaft