Back to top

„On Track“-Studie: Das Auto als zentraler Ort für die mobile Audionutzung

30.06.2021

„Aufstehen, Radio an. Loslaufen, Kopfhörer auf. Anschnallen, Musik aufdrehen – die ganze Audiowelt, auf Knopfdruck und immer dabei.“ Die Landesanstalt für Medien NRW veröffentlicht erste Highlights aus der Nutzerbefragung „On Track – Studien zu Audio und Mobilität“. Das Ergebnis: Das Auto ist für sehr viele der Befragten der zentrale Ort für die mobile Audionutzung.

„Die Ergebnisse zeigen, das Radio bleibt extrem wichtig, besonders beim Autofahren, besonders bei älteren Zielgruppen“, so Dr. Tobias Schmid, Direktor der Landesanstalt für Medien NRW. Mit 88 % der 14- bis 29-Jährigen nutzen die Jüngeren Audio unterwegs fast ausschließlich über das Smartphone, über 50-Jährige dagegen vor allem über das Radiogerät oder Infotainmentsystem, wie die Studienergebnisse zeigen. Damit bleibe es eine echte Herausforderung für die Audio- und Autobranche, alle Zielgruppen zu erreichen.

Was die Befragten jedoch eine, sei der Wunsch nach besserer Bedienbarkeit und verbesserter Auffindbarkeit von Radiosendern (52 %) – insbesondere von regionalen oder lokalen Inhalten. Auch ein übersichtlicheres Display wünschen sich knapp die Hälfte aller Befragten (48 %). Das Auto ist dabei für sehr viele Befragte der zentrale Ort für die mobile Audionutzung.

Auch der VAUNET ist Partner des Forschungsprojekts, das gemeinsam mit RTL Radio Deutschland, Radio NRW, Ford und dem Mediennetzwerk Bayern zwei Schwerpunkte legt:

  1. Studie mit Audio-Nutzer:innen
  2. Industriestudie zur Audio-Landschaft im Auto in Deutschland

Neben der Teilstudie mit Audio-Nutzer:innen zum mobilen Audioerlebnis, untersucht der VAUNET aktuelle und zukünftige Infotainmentsysteme im Auto. Fragen zu Auffindbarkeit von Radioinhalten, die Anbindung und Auffindbarkeit von Plattformen, die Anbindung von Schnittstellen und weiteren Audio-Zugängen sowie Steuerungsmöglichkeiten stehen beim Interface-Research und den Experten-Interviews in der Audio- und Automobilbranche im Fokus.

Die vollständigen Ergebnisse werden beim Audiocamp des Journalismus Lab am 1. September 2021 vorgestellt. Auf der offenen Konferenz für die Audiobranche wird es gezielt die Möglichkeit zu Austausch und Diskussion der Studienergebnisse geben. Anmelden können Sie sich schon jetzt hier: https://www.journalismuslab.de/2021/05/10/einladung-zum-audiocamp-2021/

Weitere Infos zur Studie finden Sie hier: https://www.medienanstalt-nrw.de/fileadmin/user_upload/NeueWebsite_0120/Themen/Radio/210623_LFM_NRW_JL_OnTrack_Teaser_f.pdf

Ansprechpartner

René Böhnke

Senior Referent Medientechnologie & IT

Johannes Leibiger

Senior Referent Medienwirtschaft