Back to top

TKLM-Symposium: IP-Technologien verändern die Rundfunkwelt

28.09.2010

Berlin, 23. September 2010: Die Landesmedienanstalten werden sich künftig noch stärker als bisher mit den technischen Veränderungen der Rundfunklandschaft beschäftigen müssen. Dieses Fazit zog der Vorsitzende der Technischen Kommission der Landesmedienanstalten (TKLM), Martin Deitenbeck, am Ende des TKLM-Symposiums „Rundfunk jenseits der Rundfunknetze“, welches am 23. September 2010 in Berlin stattfand.

Die medientechnologische Entwicklung würde immer neue Fragen aufwerfen, die sich nur beantworten lassen, wenn auch eine Gesamtschau auf die rechtlichen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Auswirkungen erfolge.
Auf dem Symposium hatten Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft über die neuen Medientechnologien und sich ändernde Mediennutzungsverhalten referiert. Unter anderem wurde die Tauglichkeit der drahtlosen IP-Technologie LTE (Long Term Evolution) für Rundfunkinhalte als auch die Funktionalität von hybriden TV- und Multimediageräten erörtert.

Tags: 

Ansprechpartner

René Böhnke

Senior Referent Medientechnologie & IT