Back to top

Bühnen-Slider

Media goes New Work: VAUNET-Panel bei den MTM 2021

Das Prinzip „One size fits all“ hat ausgedient: In der täglichen Zusammenarbeit genauso wie in den Büros selbst. Agile Arbeitsmethoden, neue Technologien, Work Life Balance und New Leadership sind selbstverständliche Bestandteile in der Medienbranche. Das betonten Danja Frech, Executive Vice President People & Organisation und Mitglied der Geschäftsführung, Sky Deutschland, Marc Elbers, COO Human Resources / Senior Vice President HR Business Partnering, ProSiebenSat.1 Media SE, und Marc Haberland, Geschäftsführer RTL Audio Center Berlin, auf dem VAUNET-Panel „Media goes New Work“, das am 25. Oktober im Rahmen der Medientage München stattfand.

Update Koalitionsverhandlungen: Arbeitsgruppen der „Ampel“-Parteien tagen ab 27. Oktober

Am 19. Oktober 2021 verkündeten SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen zur Bildung einer neuen Bundesregierung. In den kommenden vier Wochen ab heute, dem 27. Oktober, arbeiten 22 Arbeitsgruppen die Koalitionsvereinbarung fachlich aus. Die Wahl des Bundeskanzlers ist für den 6. Dezember 2021 geplant. Die Konstituierung der Bundestagsausschüsse ist in der Sitzungswoche vom 13.-17. Dezember 2021 vorgesehen.

Rheinland-Pfalz stärkt Medienstandort mit neuer Förderung für Kultur- und Medienschaffende

Das Land Rheinland-Pfalz und die Landesmedienanstalt RLP möchten Kultur- und Medienschaffende in Rheinland-Pfalz im Bereich digitale Medien unterstützen. Die neue Medienförderung startete am 15. Oktober, der erste Förderaufruf wird am 1. November 2021 veröffentlicht. Das Team der Medienförderung GmbH steht ab sofort für Erstberatungen zur Verfügung.

Ministerpräsidentenkonferenz beschließt Barrierefreiheitsstaatsvertrag und kündigt Anhörung zur Reform des Auftrags der Rundfunkanstalten an

Bei der Herbst-Ministerpräsidentenkonferenz vom 20. bis zum 22. Oktober 2021 wurde der Zweite Medienänderungsstaatsvertrag zum Thema Barrierefreiheit verabschiedet. Zudem hat die Rundfunkkommission beschlossen, ab 19. November 2021 ein Konsultationsverfahren zur Novellierung des Auftrags der Rundfunkanstalten durchzuführen.

VAUNET erwartet für audiovisuelle Medien in Deutschland 2021 Umsätze von rund 14,3 Milliarden Euro – Corona bremst Wachstum

Die Corona-bedingte Situation in den Jahren 2020 und 2021 hat das Umsatzwachstum der Audio- und audiovisuellen Medien in Deutschland abgeschwächt. Die Umsätze aller audiovisuellen Medien wuchsen 2020 zwar um 3,7 Prozent auf 13,38 Milliarden Euro, jedoch mussten insbesondere die linearen, werbefinanzierten Radioangebote und die entsprechenden Fernsehangebote deutliche Umsatzrückgänge hinnehmen. Für das laufende Jahr 2021 wird eine Steigerung der Netto-Umsatzerlöse der Gesamtbranche von 6,9 Prozent auf insgesamt 14,31 Milliarden Euro erwartet.

VAUNET expects revenue of audiovisual media in Germany in 2021 to total €14.3 billion; growth held back by Covid-19

Revenue growth of the audio and audiovisual media in Germany in 2020 and 2021 has been impeded by the pandemic. In 2020, the turnover of all audiovisual media including streaming, paid audio and video, and teleshopping rose by 3.7 per cent to €13.38 billion. By contrast, linear, advertising-funded radio services saw turnover decline significantly in 2020 by 9.1 per cent, while commercial television suffered a similar drop in revenue of 8.8 per cent. In 2021, the net revenue of the entire industry is expected to climb 6.9 per cent to a total of €14.31 billion. However, revenue from radio advertising is predicted to shrink by another 5 per cent, while television advertising revenue is set to remain below pre-crisis levels despite increasing by 7 per cent. These are the key findings of the report for 2020 and the outlook for 2021 unveiled in Berlin by VAUNET, the umbrella organization for commercial audiovisual media in Germany.

Landesmedienanstalten: Stabwechsel im Fachausschuss Netze, Technik, Konvergenz

Dr. Thorsten Schmiege, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien, tritt am 1. November 2021 sein neues Amt als Koordinator des Fachausschusses Netze, Technik, Konvergenz an. Er löst damit Thomas Fuchs, Direktor der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein, ab, der sich künftig als Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit einem anderen Aufgabenbereich widmet.

Sendefrequenzen für Medien und Kultur in Deutschland sichern. Breite Allianz für Rundfunk- und Kulturfrequenzen gegründet.

Die neu gegründete „Allianz für Rundfunk- und Kulturfrequenzen“ setzt sich, insbesondere bei den politischen Entscheider:innen, dafür ein, das bewährte Frequenzspektrum und damit die Vielfalt von Medien und Kultur langfristig zu erhalten. Dieser Aspekt muss auch Bestandteil der nationalen Position Deutschlands für die Weltfunkkonferenz 2023 werden.

Broadcasters welcome Parliament MAAP report outlining key orientations for upcoming & future EC initiatives on audiovisual issues

The Report recognises the important role that the media and audiovisual sectors play by providing news and entertainment to millions of Europeans. Supporting recovery for our sectors will require a holistic industrial strategy that the sector has long asked for. We therefore welcome today’s adoption by the European Parliament of its report on ‘Europe’s Media in the Digital Decade: An Action Plan to Support Recovery and Transformation’.

SPD, Grüne, FDP: Sondierungsergebnisse mit ersten Aussagen zu Digital- und Kreativwirtschaft

Aussagen zur Digitalen Wirtschaft, Kultur- und Kreativwirtschaft und Innovationsförderung sind bereits Bestandteil der Sondierungsergebnisse von SPD, Bündnis90/Die Grünen und FDP auf dem Weg zu einer neuen Bundesregierung. Die Spitzenvertreter:innen der drei Parteien stellten am 15. Oktober 2021 ein 12-seitiges Ergebnispapier ihrer bisherigen Gespräche vor. Bis Anfang kommender Woche wollen die Parteigremien über den Eintritt in Koalitionsverhandlungen entscheiden.

Seiten